Diese Seite drucken

Vergleich der deutschen Fassungen von 1953 und 1983


1984 produzierte das ZDF nach mehrjähriger Recherche eine rekonstruierte Fassung des Films "Im Westen nichts Neues". Diese Version erreicht die wohl größtmögliche Vollständigkeit des seit seiner Uraufführung vielfach geschnittenen Films.

Das Medienpaket zu "Im Westen nichts Neues" enthält indes die Schnittfassung des Films von 1953, die gegenüber der 1984er Version um ca. 11 Minuten kürzer ist. Das Begleitmaterial zum Film ermöglicht zunächst den detaillierten Vergleich beider Filmversionen, die tabellarisch dem Drehbuch von 1930 gegenübergestellt sind. In der Fassung von 1953 enthaltene Schnitte sowie Abweichungen von der Drehbuchvorlage sind ohne Ausnahme schriftlich im Sequenzprotokoll dokumentiert.

Die Videokassetten 2 und 3 zeigen exemplarisch Ausschnitte der rekonstruierten Urfassung, die im Film des Medienpakets nicht enthalten sind. Zur Unterstützung der inhaltlichen und formalen Filmanalyse von "Im Westen nichts Neues" beinhaltet Videokassette 3 verschiedene Beispiele, in denen Sequenzen entweder vergleichend gegenübergestellt oder zur Demonstration der filmischen Gestaltungsmittel "ineinandergeschnitten" wurden.


Übersicht über die Dateien:

Anleitung (PDF, 28 KB) - Hier werden drei Komplexe vorgestellt, die in Verbindung mit den entsprechenden Anhängen einen guten Einstieg für eine detaillierte Bearbeitung bilden. Dies sind im Einzelnen ein Vergleich der Schnittfassungen von 1953 und 1984 (Anhänge 1 und 2), eine Gegenüberstellung der Schnittfassung von 1984 und dem Drehbuch von 1930 (Anhänge 1 und 4), sowie ein Sequenzvergleich des Romans von Erich Maria Remarque mit dem Drehbuch von 1930 (kein entsprechender Anhang).

Anhang 1 (PDF, 49 KB) - Die vergleichenden Sequenzprotokolle der Schnittfassung von 1984 mit der von 1953 sowie dem Drehbuch von 1930 werden tabellarisch gegenübergestellt, wobei das letzte Themengebiet in Anhang 4 noch genauer aufgeschlüsselt wird.

Anhang 2 (PDF, 88 KB) - Diese Datei beinhaltet die Einstellungsprotokolle der wesentlich geänderten Sequenzen, bezogen auf den Vergleich der Schnittfassung von 1953 mit der Rekonstruierten von 1984.

Anhang 3 (PDF, 20 KB) - Am Beispiel von neun thematisch ausgewählten Filmausschnitten / Sequenzmontagen werden Anregungen für eine filmanalytische Arbeit gegeben (Videokassette 3).

Anhang 4 (PDF, 12 KB) - Hier findet man einen tabellarischen Überblick über vertauschte und fehlende Sequenzinhalte der Schnittfassung von 1984 im Vergleich zum Drehbuch von 1930. Die Ergebnisse sind in der Datei 'Anleitung' aufgeführt.

Das gesamte Dateipaket (ZIP, 162 KB)