Diese Seite drucken

Fragen zum Film: In jenen Tagen


  • Welche konkreten historischen Daten und Ereignisse werden angesprochen?
  • Wie verhält sich die filmischen Darstellung zu den thematisierten historischen Hintergründen? Gibt es Widersprüche? Welche Bedeutung hat die Realgeschichte überhaupt für die filmische Erzählung?
  • Welche Menschen werden im Film dargestellt - welche nicht?
  • Welche Werte bestimmen jeweils ihr Handeln in den einzelnen Episoden?
  • Wie "repräsentativ" sind die gezeigten menschlichen Verhaltensweisen für die Zeit des Nationalsozialismus?
  • Wie geht der Film mit der Schuldfrage um?
  • Welche Probleme beschäftigen die beiden heimgekehrten Soldaten in der Rahmenhandlung?
  • Welche Lösungen bietet der Film für die Bewältigung von Problemen an?
  • Was sagt Käutner selbst zu seinem Film und seinen Absichten?
  • Lässt sich dem Film eine eindeutige "Botschaft" entnehmen?
  • Wie nahm die zeitgenössische Kritik den Film auf? Was wird am Film positiv hervorgehoben, was kritisiert? Was halten die zeitgenössischen Kritiker für zumutbar? Inwieweit gibt es Entsprechungen zwischen Filmaussage und Kritik? Wo gibt es Unterschiede, Gegensätze? Was drückt sich in Bezeichnungen wie "echt", "wahr", "authentisch", "Tatsachenbericht" aus?
  • Wie nahm das breite Publikum den Film auf?
  • Nimmt man die im/vom Film vermittelten und in den Rezensionen deutlich werdenden psychischen Dispositionen und Bewusstseinsinhalte als für die Nachkriegsbevölkerung typische an - und die massenhafte positive Aufnahme des Films durch das zeitgenössische Kinopublikum legen das nahe -, lassen sich aus ihnen Lebensorientierungen und politische Einstellungen - etwa ein "Mangel an politischer Kultur" - erklären, die für soziale, politische und ökonomische Entwicklungen hin zu und in der späteren Bundesrepublik von Bedeutung waren?
  • Stimmt man den Einschätzungen zu, dass aus heutiger Sicht der Film als entlastend für alle Mitläufer und nicht ausdrücklich Schuldigen gesehen werden kann, gleichwohl für die entsprechenden Zeitgenossen schon diese Form der Darstellung als zu belastend gewirkt haben muss?
  • Welche Einflussfaktoren bestimmten die Filmproduktion?