Diese Seite drucken

Im Westen nichts Neues


Im Westen nichts Neues

 

Auf diesen Seiten soll anhand des Films "Im Westen nichts Neues", der nach dem gleichnamigen Roman von Erich Maria Remarque entstand, die gesellschaftliche Situation in der Weimarer Republik kurz vor ihrem Scheitern und der damalige Umgang mit der jüngsten deutschen Geschichte beleuchtet werden.

Den Kapiteln Kritik und Zensur und Filme über den Krieg sind Arbeitsvorschläge zugeordnet, die zur Beschäftigung mit dem Thema im Geschichtsunterricht anregen sollen.
Ergänzend steht außerdem ein Medienpaket zur Verfügung, das bei einigen kommunalen Medienzentren noch erhältlich ist und u. a. die verschiedenen Fassungen des Films auf Videokassetten enthält.

Es folgt ein kurzer Überblick über die einzelnen Kapitel:

Inhalt und Entstehung
Zum thematischen Einstieg können hier filmographische Daten, eine kurze Inhaltsangabe und Informationen zur Entstehung des Films abgerufen werden. Außerdem liegt ein detailliertes Sequenzprotokoll zum Film vor.

Kritik und Zensur
Dieser Teil beschäftigt sich speziell mit den Reaktionen auf den Film in Deutschland im Dezember 1930 - seitens des Publikums, der Presse und der Zensurbehörden. Einen anderen Schwerpunkt bilden die unterschiedlichen inhaltlichen Besonderheiten der Filmfassungen von 1952 und 1984.

Filme über den Krieg
Hier finden Sie eine Liste zeitgenössischer Filme über den Krieg und Anmerkungen zur Problematik des Antikriegsfilms.

Der Film im Unterricht
Hier werden Erfahrungen mit dem Einsatz des Films im Unterricht eines Oberstufenkurses beschrieben und Lehrplanvorschläge unterbreitet. Anhand ausgewählter Fotos aus dem Film, authentischen Kriegsbildern sowie Zeichnungen und Gemälden zum Thema Krieg werden außerdem Vorschläge zur Bildanalyse gemacht.

Der Inhalt dieser Seiten basiert im Wesentlichen auf dem Begleitheft zum Medienpaket:
Wolfgang Bartling, Detlef Endeward, Frank Hellberg, Walter Thiele (Hrsg.): "Im Westen nichts Neues" : Texte, Dokumente, Arbeitshilfen. Hannover: Landesmedienstelle, 1995. (Band 1 der Reihe "Film und Literatur")

Zitiert werden u. a. die Beiträge von:
Hans Beller: Gegen den Krieg: Im Westen nichts Neues (S. 9-16) Zuerst erschienen in: Werner Faulstich, Helmut Korte (Hrsg.): Fischer Filmgeschichte, Bd. 2: Der Film als gesellschaftliche Kraft 1925-1944, Frankfurt/M. 1991, S. 110-122
Werner Sudendorf: Zensurkämpfe sind Machtkämpfe: "Im Westen nichts Neues" 1930 in Deutschland (S. 17-22)