Diese Seite drucken

Bau der Schachtschleuse Anderten bei Hannover (1928)

 

Kurzbeschreibung:
Der Film, dessen Hersteller unbekannt ist, dokumentiert die Bauarbeiten an der Schachtschleuse Anderten einschließlich der Einweihungsfeier am 30. Juni 1928. Ausweislich der Zwischentitel und verschiedener technischer Mängel ist der Film nicht identisch mit der Ufa-Produktion Der Bau der Hindenburg-Schleusen in Anderten bei Hannover, sondern ist als eigenständiger Film zu sehen, der möglicherweise als interne Dokumentation einer der am Bau beteiligten Firmen hergestellt wurde. In Frage käme hierfür die AGF (Aktiengesellschaft Freund), deren Firmenlogo auf einem Bauschild im Film in Nahaufnahme zu sehen ist.
Der Film zeigt am Rande auch Skelettfunde aus dem Gräberfeld Anderten, das im Jahr 1919 im Rahmen der Bauarbeiten entdeckt wurde. Es enthielt 138 menschliche Körper sowie Urnen und Pferde, die zwischen dem 5. und 9. Jahrhundert an dieser Stelle beigesetzt wurden. Der aufsehenerregende Fund, der vom damaligen Provinzialmuseum gehoben wurde, stellt das einzige derartige Skelettensemble aus Niedersachsen dar und befindet sich heute im Bestand des Niedersächsischen Landesmuseums.

Filmographische Angaben:
Produktion und Stab: unbekannt
Länge: 15:40 Min
35 mm, sw, stumm