Diese Seite drucken

Einstellungsprotokoll

Nr.
Inhalt
Dauer
Gesamtzeit
00 Bundesarchiv/Filmarchiv
00:09
00:09

0

Der Kriminalfall in Hannover
–Ein Fragment-
00:15 00:24
1 Zwischentitel:…lebte seit Jahren ein verkommener Mensch mit Namen Haarmann. 00:06 00:30
2 Zwei Polizeifotos von Haarmann. 00:13 00:43
3 Zwischentitel: Er verkehrte in Stehbierhallen… 00:04 00:47
4 Sicht von einer Straßenseite auf die gegenüberliegende zur Kneipe „Eisbeinhalle“, darüber ein Schriftzug „Grundbesitz Frensdorff & Co“, ein Karren steht am Straßenrand, Straßenbahn fährt vorbei, Menschen auf dem Fußweg. 00:14 01:01
5 Dieselbe Sichtweise auf andere Stehbierhalle am Ernst-August Platz. Diese hat mit Zeitung zugeklebte Fenster, ein Mann geht über Straße zu Menschen, die vor der Bierhalle stehen, redet mit ihnen, Menschen sehen gelegentlich zum Eingang der Bierhalle. 00:34 01:35
6 Zwischentitel: …und düsteren geheimnisvollen Spelunken im Gängeviertel, wo er sich als Händler ausgab. 00:11 01:44
7 Sicht auch Platz/breite Straße mit Häusern geradeaus und links im Bild. Ein Mann geht vorüber, rechts sind drei Kinder. 00:08 01:52
8 Kleinere Straße mit Menschen, spielenden Kindern, rechts im Bild ist dunkler Schatten, links heller, an beiden Seiten Häuser. 00:10 02:02
9 Andere Straße, ähnliche Atmosphäre, viele Menschen, links im Bild ein Geschäft „Heinrich Mundt“, geradeaus befindet sich eine „Schankwirtschaft“. 00:11 02:13
10 Wie zuvor: andere Straße, rundherum Häuser, zuerst etwas leerer, einige spielende Kinder und Menschen kommen auf die Straße. 00:14 02:27
11 Überblendung zu etwas größerer, gerade verlaufenden Straße, viele Menschen sind zu sehen. 00:07 02:34
12 Zwischentitel: Am Bahnhof und in den Hauptstraßen lauerte er jungen Männern auf, versprach ihnen Arbeit und Unterkunft und lockte sie damit in seine Wohnung… 00:05 02:39
13 Zwischentitel:…in der „Neuen Straße 8“… 00:04 02:43
14 Ein Hauseingang wird gezeigt, Kinder sind davor auf dem Fußweg, Menschen gehen vorüber. 00:21 03:04
15 Zwischentitel:…zuletzt in der „Roten Reihe 2“, wo er im Dachgeschoß hauste. 00:04 03:08
16 Sicht auf die Häuser der Straße „Rote Reihe“; Man kann ein Restaurant sehen. Die Straße liegt (heute nur noch verkürzt) in dem Stadtteil Calenberger Neustadt. 00:13 03:21
17 Oberstes Geschoss des Hauses mit dem Restaurant wird hervorgehoben, vermutlich Hausnr.2, Rest des Bildes nur noch leicht sichtbar. 00:07 03:28
18 Dieselbe Häuserreihe wird gezeigt, man sieht die Straße vor dem Haus, auf der sich eine kleine Menschentraube versammelt hat. 00:09 00:09
19 Zwischentitel: Seine Hausbewohner täuschte er durch sein zuvorkommendes Wesen. Selbst seine Wirtin, Frau Engel… 00:09 03:46
20 Das Haus mit dem Restaurant wird näher gezeigt, davor stehen zwei Frauen. Ein Mann kommt auf sie zu, sie reden kurz, er geht hinein. 00:07 03:53
21 Zwei Männer mit Hund gehen zu der Frau, die noch am Eingang steht, und einer redet mit ihr. 00:11 04:14
22 Der Mann (aus Nr. 20) kommt wieder aus dem Haus heraus, die Frau am Eingang geht ein Stück mit ihm über die Straße. 00:06 04:20
23 Zwischentitel: …konnte über ihn nicht klagen und hatte keine Ahnung von seinem mörderischen schandvollen Treiben. 00:09 04:29
24 Sicht von Brücke auf Fluss (Leine), links und geradeaus sind Häuser sichtbar, rechts nur dunkle Schatten, drei Menschen gehen vorüber. 00:10 04:39
25 Zwischentitel: Nachdem er die Opfer für seine tierischen Zwecke gefügig machte, ermordete er sie auf bestialische Weise, verwischte sorgsam alle Spuren und warf die Leichenteile in die Leine. 00:14 04:53
26 Ende 00:03 04:56