Diese Seite drucken

Sequenzprotokoll

 

Nr.
Inhalt
Länge
Gesamtlänge
1
Schwarzbild; Bahnhof Hainholz; Einblendung des Titels, Angaben zu Kamera, Musik, Ton, Idee; Straßenverkehr an der Schulenburger Landstraße; Einwohneranzahl in Hainholz (7000 Menschen, Wohn- und Gewerbegebiet)
0.56
0.00 - 0.56
2
Ehemalige Kornbrennerei mit Wohnhäusern von Prof. Siegfried Neuenhausen gekauft: Ateliers für Künstler, Probe einer Theatergruppe auf dem Vorhof mit Partizpation des Kulturdezernenten Karl-Ernst Bungenstab, Festvorbereitung, künstlerische Performance vor Publikum auf dem Hof
3.41
0.56 - 4.37
3
Jury des Künstlerbundes ( Juror: Walter Scheel) zu Besuch bei dem Vorsitzenden des Künstlerbundes, Siegfried Neuenhausen: Vorstellung der Ateliers und des Hinterhofs als „Gesamtkunstwerk", Neuenhausen hält kurze Ansprache und bittet zum kalten Büffet
1.52
4.37 - 6.29
4
Malaktion im Rahmen des Ferienpasses der Stadt Hannover: Gestaltung von Selbstbildnissen mit malerischen und fotografischen Mitteln (betreut von Kunstpädagogin und Goldschmiedin Usch Jacobi)
1.06
6.29 - 7.35
5
Abendstimmung auf der Dachterrasse der Schnapsfabrik: Neuenhaus und Bewohner in der Kornbrennerei planen Ausbau des Hauses und Gestaltung des Außenbereichs
1.09
7.35 - 8.44
6
Pläne werden in Taten umgesetzt: Aufstellung von künstlerischen Plastiken in dem überdachten Hinterhof
2.36
8.44 - 11.20
7
Künstler im künstlerischen Prozess: Ausschnitt aus o.g. Performance (Darsteller beim Trommeln auf verschiedenen Untergründen), Künstler beim Bildhauern (Neuenhausen gibt Hilfestellung), Rolf Watermann (Künstler, Grafiker) bei Herstellung eines Gemäldes, Georg Georgus (Künstler) stellt seine Kunstobjekte auf
2.57
11.20 - 14.17
8
Vorstellung der Künstler in den Ateliers: Vorstellung der Künstler in den Ateliers: Ulla Lauer, Gabriele Marx, Klaus Ziemens, Gerd Schmidt-Vanhove, Rüdiger Barharn, Jana Kluge
6.27
14.17 - 20.44
9
Neuenhausen im künstlerischen Prozess: Neuenhausen spricht im Hintergrund über die finanziellen und persönlichen Belastungen im Zusammenhang mit der Kornbrennerei, sowie über sein Wunsch ein wohnliches Gesamtkunstwerk zu schaffen
2.14
20.44 - 22.58
10
Eröffnung der Galerie Bartz am 23.5.1986: Reden werden gehalten (z.B. von Ursula Bode)
3.42
22.58 - 26.40
11
Neue Künstler - Neue Impulse: Ausschnitt aus bereits gezeigter Performance, Neuenhausen im Gespräch mit einem Künstler und einer Künstlerin (planen Ausbau eines Ateliers)
2.00
26.40 - 28.40
12
Ausstellung auf Hannover Messe im April 1988: Künstler der Kornbrennerei (Walter Hirche, Minister für Wirtschaft, Technologie und Verkehr)
1.20
28.40 - 30.00
13
Kunstwerkstatt Hainholz: Angebote von Kunstkursen für Anfänger (Ergebnisse werden öffentlich präsentiert), Aufgaben der „Produzentengalerie" (Teil des gemeinnützigen Vereins „Kornbrennerei"), Applaus; Einblendung des Produzenten und Förderer (Land Niedersachsen), Schwarzbild
1.38
30.00 - 31.38