Diese Seite drucken

Inhalt

 

Nach der Fanfare zu Beginn – „dkp zeigt“ - rast ein Zug gen Hannover, „Chattanooga Choo Choo“ klingt an. Ein Leierkastenmann stromert über eine Wiese mit Wohnwagen, hebt etwas auf: nichts Brauchbares! Aus der Uhu-Bar in der Bahnhofstraße kommt im Morgengrauen ein Mann mit Kontrabass auf dem Rücken, steigt auf’s Rad und radelt davon. In Linden wird der Eismann von Kindern verfolgt („Vielleicht gibt´s was umsonst?“).
Auf der Ihme zieht ein Achter mit Steuermann seine Bahn. Der Achter fährt unter der Brücke am Capitol hindurch.
Immer wieder taucht ein kleines Mädchen (die Tochter Horst Latzkes) im Bild auf, tippelt auf dem Georgplatz umher, „füttert“ ihren Teddy, staunt. Auf einer Wiese spielen Jungen Fussball. Mädchen führen vor Publikum auf einer Lichtung in der Eilenriede Bodenturnen vor. In der Neustädter Kirche dirigiert Prof. Heinz Hennig den von ihm gegründeten Knabenchor Hannover. Es wird der Einleitungschor aus Händels Cäcilien-Ode gegeben. Ein Angler lässt sich im Boot auf einem See treiben. Diverse Menschen ergehen sich im süßen Nichtstun: Mädchen im Bikini, ein Paar mit Kofferradio, eine alte Dame mit Sonnenhut. Eine Familie picknickt im Georgengarten, im Hintergrund das Continental-Verwaltungsgebäude.
Dösen auf dem ruhenden Schützenfest.
Ein Ihme-Dampfer nähert sich der Brücke am Capitol und passiert sie.
Auf einer Wiese in der Eilenriede lauschen die Jungen des Knabenchors den Akkordeonklängen eines blonden Jünglings, der auf einem Baumstumpf sitzt, und summen zu dem Shanty. Hier kommt Erhardt Meyer-Sewerings selbstgebauter Kamerawagen zum Einsatz: Hinfahrt, Stand, Rückfahrt mit Schwenk nach rechts. Und das auf unebenem Boden, ohne Ruckeln und Zittern!
Der Ihme-Dampfer ist jetzt ungefähr auf der Höhe von Ahlem. Die Menschen an Bord grüßen eine Gruppe von Radfahrern, die auf dem schmalen Treidelpfad neben dem Fluss munter fahren. Ein Mann fährt in Ahlem auf einem Moped mit einem anderen Mann, der Concertina spielt, rücklings auf dem Gepäckträger sitzend Zwei Männer schieben einen Oldtimer bergan, geben erschöpft auf, der dandyhafte Fahrer beschwert sich: „los, weiter!“. Das stehende Auto wird von dem Duo auf dem Moped überholt, von vorn kommt ihnen ein Opel entgegen.
Das Schützenfest erwacht zum Leben: Der Leierkastenmann spielt, wird belohnt und bedankt sich, Kettenkarussell und Schiffsschaukel sind in Aktion, ein Mann mit Fez, der türkischen Honig verkauft, ein fliegender Händler mit Kitschfiguren. Ein Trickspieler zeigt Kartentricks, aber das Publikum versteht nichts.
Die Jungen des Knabenchors im Zoo. Ein Konzert des Knabenchors (mit einem schwedischen Lied) vor offenbar internationalem Publikum, Abschied am Naturfreundehaus im Norden von Hannover. Abschlusskonzert in der Marktkirche: Prof. Heinz Hennig dirigiert Knabenchor und Jugendsinfonieorchester mit Prof. Barbara Koerppen als Konzertmeisterin. Es wird Georg Friedrich Händels Cäcilien-Ode gegeben, Chor und Orchester geben ihr Bestes. Wolfgang Zettls Klavierbegleitung lässt das spüren. Als Schlussbild zeigt die Kamera die wunderschöne Orgel der Marktkirche.