Diese Seite drucken

Sequenzprotokoll

Nr.
Inhalt
Länge
Zeit im Film
0
Vorspann
0.37
0.00 - 0.37
1
Eine Stadt in Trümmern
Vor Trümmerlandschaft läuft Briefzitat 1945 durchs Bild; anschließender Off-Kommentar erläutert vor Bildern realer Trümmer und Ruinen und des Modells der zerstörten Stadt Hannover die Ausgangssituation
1.15
0.37 - 1.52
2
Diskussion um die Richtung des Wiederaufbaus
Diskussion (neue Stadt neben der alten? Wiederaufbau des Zerstörten? Neuaufbau an alter Stätte?) und um den Aufbauplan, illustriert mit Relief Luderziehen am Alten Rathaus, anhand von Stadt-Lege-Plan und Architektenmodellen (Stadtbaurat Hillebrecht im Gespräch mit einem Architekten). Schließlich Einigung, dabei Leitziele: „Viel Grün für den Menschen, viel Raum für den Verkehr“.
1.27
1.52 - 3.19
3
Neu- und Wiederaufbau
Abriss- und Bauarbeiten, dargestellt an einer Reihe von Impressionen: Sprengung, Relief an Marktkirchentür, aufgestapelte Ziegelsteine, Bauarbeiter, mit Ziegelsteinen spielendes Mädchen, Neubausiedlung etc.)
2.15
3.19 - 5.34
4
Neues Leben
Das Erreichte - wozu auch wiedererlangte Lebensqualität gehört - wird dargestellt anhand von Neubauten (Gewerkschaftshaus, Bauamt, Kestnermuseum), sich in Grünanlagen ausruhenden Menschen etc. Ein Bildhauer bei der Arbeit sorgt für den „Schmuck am Bau“, aber die restaurierte Marktkirche und Fachwerkfassaden zeigen auch: „Die neue Ordnung ließ Raum für das Alte“.
3.38
5.34 - 9.12
5
Betriebsamkeit durch Industrie, Verkehr und Messe
Messe, Verkehr, Industrie, aber auch Sportveranstaltungen vor vollbesetzten Tribünen zeigen die Betriebsamkeit der wieder zum Leben erweckten Stadt, was durch die schnellere und vielfältigere Musik unterstrichen wird.
1.49
9.12 - 11.01
6
Fazit: „Man muss sich nur zusammensetzen“
Impressionen: Rathaussaal, Detail- und Übersichtsaufnahmen (Totalen) des wiederaufgebauten Hannover.
0.38
11.01 - 11.39