Diese Seite drucken

Sequenzprotokoll

 

Nr.
Inhalt
Länge
Gesamtlänge
0
Vorspann: Titel Niedersachsen '45;Titel: Ein Bericht von Jürgen Corleis
0.10
0.00 - 0.10
1
Vorgehen amerikanischer Truppen südlich von Hildesheim; sich ergebende deutsche Soldaten, Vernichtung von Handfeuerwaffen
2.10
0.10 - 2.20
2
Karte mit strategischer Skizze des Frontverlaufs
0.20
2.20 - 2.40
3
Einmarsch der Amerikaner in Hildesheim, das wenige Wochen zuvor durch Luftangriffe schwer zerstört wurde
1.30
2.40 - 4.10
4
Britische Truppen nördlich von Hannover in Kampfhandlungen verwickelt; amerikanische Truppen beim Vormarsch
0.49
4.10 - 4.59
5
Lagekarte strategische Situation am 10. April (Tag der Besetzung Hannovers)
0.22
4.59 - 5.21
6
Einmarsch der Amerikaner in Hannover; Kampf an Eisenbahnbrücke, der 29 Tote bei deutschen Soldaten fordert; Vorbeimarsch an Limmer Schleuse; Einzug in Limmer Straße begrüßt durch winkende Einwohner; Schuss fällt; Gefangennahme deutscher Soldaten
3.54
5.21 - 9.15
7
Verhör des Direktors eines Krematoriums, der durch Angestellten sowie durch aufgefundene Karteikarten über verbrannte Leichen belastet wird.
3.57
9.15 - 13.12
8
Erfassung der NS-Belastung von Soldaten mit Fragebogen, Entlassung von Soldaten
1.02
13.12 - 14.14
9
Befreiung von Bergen-Belsen durch britische Truppen; Lager, für 10.000 Gefangene ausgelegt, mit 60.000 hoffnungslos überfüllt; Opfer; SS-Männer müssen Massengräber ausheben; Typhus-Epidemie; Engländer brennen Lager aus Seuchenschutzgründen nieder; Bergen-Belsen kein Vernichtungslager, man ließ Gefangene "verrecken"
5.24
14.14 - 19.38
10
Luftbilder vom zerstörten Hannover (Innenstadt zu 95% zerstört); Güterbahnhof, Contiwerke Vahrenwald; Aufnahmen (am Boden) vom zerstörten Hauptbahnhof
1.37
19.38 - 21.15

11

Angriffe aus britischer Sicht mit Aufnahmen aus englischer Hand, Angriff auf Lüneburg, aus Bomber gefilmt; Angriff auf Uelzen (Tagesangriffe)
1.36
21.15 - 22.51
12
Vormarsch der englischen Truppen, Schilderung der Einnahme von Bremen, Hamburg; Kapitulation durch Generaladmiral Friedeburg nach Verhandlungen bei Lüneburg am 4. Mai, geschildert nach den Erinnerungen Montgomerys; Lage Anfang Mai anhand von Skizzen
4.17
22.51 - 27:08
13
Verhandlungen der Amerikaner mit Angehörigen der Armee Wenck in Stendal, die sich mitsamt ihres Verbandes in amerikanische Hände begeben; nicht im Einklang mit Abmachungen gegenüber Sowjets, dass alle Truppen östlich der Elbe sich den sowj. Truppen ergeben müssten
3.37
27:08 - 30.45
14
Bekanntgabe der Kapitulation vor Lüneburger Rathaus vor großer Menschenmenge
1.17
30.45 - 32.02
15
Leichnam Himmlers nach seinem Selbstmord in Lüneburg, bewacht von britischen Soldaten
0.15
32.02 - 32.17
16
Beginn der Nachkriegszeit: Militärverwaltung; Exekution eines Werwolfs; Übergabe der von Amerikanern eroberten Teile Niedersachsens an brit. Truppen; in Herbst 44 in London beschlossene Nachkriegsordnung tritt in Kraft; Indienstnahme deutscher Hilfspolizisten, die v.a. mit marodierenden Gruppen von Zwangsarbeitern Probleme haben, die bewaffnet sind
3.18
32.17 - 35.35
17
zerstörte Eisenbahnbrücke und Verkehrsanlagen; Aufräumarbeiten; Lebensmittelkarten und Rationierung; Wiederaufleben von Handel und Wandel; des allgemeinen Lebens
3.05
35.35 - 38.40
18
Bilder vom Wiederaufbau leiten Sequenz über Arbeit Kurt Schumachers ein
1.06
38.40 - 39.46
19
"Ein Volk auf der Suche": Zettelwände mit Such-Zetteln
0.33
39.46 - 40.19
20
"Ein Volk auf der Wanderung": Flüchtlinge und Vertriebene treffen ein, die meisten aufgenommen im Auffanglager Friedland; Desinfektionsmaßnahmen
2.29
40.19 - 42.48
21
Abspann: Titel Niedersachsen '45;Titel: Ein Bericht von Jürgen Corleis;Titel: Schnitt Evelyn Mundin;Titel: Eine Produktion der Chronos-Film in Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für Politische Bildung
0.19
42.48 - 43.07