Diese Seite drucken

Dokumentarfilme / Dokumentationen


Eine kaum überschaubare Anzahl dokumentarischer Filme, von denen zahlreiche in der Datenbank des Projekts Cinematographie des Holocaust aufgeführt sind, behandeln den Massenmord an den europäischen Juden. Dagegen soll an dieser Stelle nur eine Auswahl signifikanter Filmbeispiele vorgestellt werden. Einige dieser Filme bedienen sich des Materials, das in großem Umfang von britischen und US-amerikanischen Kriegsberichterstattern an den Orten der befreiten Konzentrationslager aufgenommen wurde: Jürgen Corleis’ „ Bergen-Belsen zum Beispiel“ (1985) fällt in diese Kategorie, ebenso Jean Resnais’ „ Nacht und Nebel“ (1956) – während Claude Lanzmann mit „ Shoah“ (1974-1985) einen entgegengesetzten Zugang wählt, der auf Archivmaterial gänzlich verzichtet. So unterscheiden sich die hier zusammengetragenen Filme nicht nur hinsichtlich ihrer inhaltlichen Tiefe und des jeweiligen Forschungsstandes, sondern auch hinsichtlich der Ansätze, die sie wählen, um sich dem Holocaust thematisch zu nähern, und den Mitteln der Darstellung, die daraus erfolgen. Zu grundsätzlichen Fragen in der Arbeit mit Dokumentarfilmen siehe hier.

Die Filmliste