Diese Seite drucken

Sequenzprotokoll

 

Nr.

Inhalt

Länge

Zeit

01.

Vorspann.
Vorwort. Die Kamera zeigt die inzwischen verfallenen KZ-Gebäude und verwildertes Gelände sowie umgebende Dörfer, Felder und Landschaft.

2.29

0.00 – 2.29

02.

Vor dem Lager:
Rückblick: Machtergreifung der Nationalsozialisten. Ausschnitte aus Leni Riefenstahls „Triumph des Willens“.
Der Kommentator erläutert den Bau von KZs und stellt ihre unterschiedlichen äusseren Erscheinungsformen vor.
Archiv-Bilder der Deportationen. Aufnahmen von Menschen, die in Waggons verladen werden. SS am Bahnsteig. Die Waggontüren werden geschlossen, der Zug fährt ab.
Die Bahngleise und das heutige Lagertor von Auschwitz werden gezeigt.

5.08

2.29 – 7.37

03.

Im Lager:
Die Lager-Hierarchie wird vorgestellt: Die Internierten in ihren Häftlingskleidern, der Kapo, der SS-Mann, der Lagerkommandant.
Bilder aus den verfallenen Lagerbaracken.
Beschreibung des Tagesablaufs im KZ: Appell, Arbeitseinsatz, Arbeitsstätten und der tägliche Überlebenskampf im Lager.
Die Abortanlage wird gezeigt.
Der Kommentator verliest Sinnsprüche der SS und beschreibt Kuriositäten in einzelnen KZs (die Goethe-Eiche in Buchenwald).
Kameraschwenk über die Anlage in Auschwitz heute.
Archiv-Fotos zeigen Grausamkeiten im Lager, Bestrafungen durch die Wachmannschaften und den Tod am Stacheldraht.

7.21

7.37 – 14.58

04.

Lagereinrichtungen:
Der Kommentator berichtet vom Lebenswillen der Häftlinge: als dessen Ausdruck werden Schnitzarbeiten und beschriebenes Papier gezeigt. Von politischer Organisation und Solidarität in der Häftlingsgemeinschaft wird berichtet.
Der Krankenbau und der chirurgische Block werden vorgeführt, Opfer medizinischer Experimente, die Verwaltungsstellen des Lagers, die Unterbringung des Kapos und des Kommandanten, zuletzt das Bordell und das Lager-Gefängnis.

4.42

14.58 – 19.40

05.

Vernichtung im Lager:
Fotos von Himmlers Lager-Besuchen 1942.
Fotos von Massenerschießungen.
Zyklon B-Fässer und Gaskammern werden gezeigt, und die Spuren, die die Fingernägel der Ermordeten im Raum hinterlassen haben.
Leichenverbrennungen in Krematorien und auf Scheiterhaufen werden beschrieben, dann die Verwertung der Besitztümer der Ermordeten und die industrielle Verwertung ihrer Überreste. Archiv-Material verstümmelter Körper.

5.54

19.40 – 25.46

06.

Befreiung der Lager:
Luftaufnahmen eines Lagers.
Archiv-Aufnahmen von der Lager-Befreiung. Schaufelbagger werden zur Leichenbeseitigung eingesetzt. Wehrmachtshelferinnen und Soldaten tragen Leichen und Leichenteile in die Gruben.
Archiv-Material von Gerichtsverhandlungen: Die Angeklagten weisen die Schuld von sich.
Der Kommentator fragt: „Wer also ist schuld?“ Leichenberge sind zu sehen.

2.35

25.46 – 28.21

07.

Die Kamera schwenkt über die ehemaligen Lagergebäude. Nachwort und Einblendung: „Ende“.

1.53

28.21 – 30.14