Diese Seite drucken

Günther Neutze

 

* 5.3.1921 Hannover † 1.3.1991

Günther Neutze prägt sich als Archibald Arrow in dem Fernseh-Dreiteiler DIE GENTLEMEN BITTEN ZUR KASSE (1966) dem Publikum ein für alle mal ein: "Das ist wirklich zum Auswachsen, (...) noch heute haut mir immer wieder irgendeiner auf die Schulter und fragt: Du, Archie, wo hast du eigentlich das viele Geld versteckt?" (so Neutze 1967).

Er verbringt seine Kindheit in Hannover, wo er bereits als Schüler in Statistenrollen auftritt. Schauspielunterricht nimmt er privat. Sein erstes Engagement hat er von 1946 bis 1951 am hannoverschen Ballhof, außerdem ist er an der Landesbühne Hannover und am Staatstheater Braunschweig tätig. Unvergessen bleibt Neutze einem großen Fernsehpublikum auch als Kommisar Bernard in Jürgen Rolands Krimiserie DEM TÄTER AUF DER SPUR (1967-1973), in der er die Zuschauer zum Mitraten auffordert.

Anlässlich der Ausstrahlung von DER GEISTERZUG (1957, Rainer Wolffhardt) schreibt Gerd Schulte in der HAZ: "(...) für die Hauptrolle hatte er freilich einen Schauspieler zur Verfügung, dessen genaue und trockene Diktion wir schon oft im Ballhof bewundert haben: Günther Neutze. (...) der sprachlichen Leistung gesellte sich ein profiliertes, immer überzeugendes Spiel zu, dem man mit Entzücken folgte."

E.L.

neutze