Diese Seite drucken

Siemen Rühaak

 

* 16.5.1950 Osteel/ Ostfriesland

Der Schauspieler Siemen Rühaak arbeitet mit großen Theater-Regisseuren wie Heyse, Tabori und Bogdanov. Rühaak hat Engagements an zahlreichen Bühnen. Am Stadttheater Gießen inszeniert er in eigener Regie 1989 Der "Teufel in Boston" und 1993 "Kampf der Neger und der Hunde".

Während eines Studiums der Germanistik und Museumspädagogik beginnt Siemen Rühaak mit seiner Arbeit für das Fernsehen. Seitdem spielt er in zahlreichen Spielfilmen, u.a. SOLDATEN (1977, Peter Beauvais), GRETE MINDE (1976, Heidi Gen,e), DR. FAUSTUS (1982, Franz Seitz), KRABBENFISCHER (1985, K. Gendries).

Den Freunden des Fernsehkrimis ist der Name Rühaak durch zahlreiche Folgen von SOKO, TATORT und DER ALTE ein Begriff.

A.V. 

 Rühaak