Diese Seite drucken

Klaus Telscher

 

* 9.11.1955 Osnabrück

Klaus Telscher ist "unter den Experimentalfilmern einer der Intellektuellsten"(Journal Film). Er verfolgt in seinem Gesamtwerk seit circa zwanzig Jahren eine konsequente Weiterentwicklung seiner ganz persönlichen Bildersprache: "Mit minimalistischen Mitteln erzeugt Telscher eine besondere Welt der Empfindungen. (...) Zufallsmomente stehen gleichberechtigt neben Inszenierung und bewusster Bearbeitung des Materials."(J.C. Tritschler)

Klaus Telschers Werke sind vielfach ausgezeichnet, u.a. erhält er den Preis der Deutschen Filmkritik für AMERICAN HOTEL (1982), AUS DER ALTEN WELT (1984) und ON THE BALANCE (1988). Mit LA REPRISE (1995) ist er 1995 im Programm der Berlinale vertreten. Auch international werden seine Filme beachtet. Sie laufen auf Europäischen Filmfestivals, es gibt Einzel- und Gruppenvorführungen in Kanada, USA, Japan und Indien.

Als Filmdozent ist Telscher an der Hochschule für Musik und Kunst in Bremen (1982-87) sowie seit 1989 an der FH Dortmund tätig.

A.V.

telscher