Diese Seite drucken

Kai Wiesinger

 

* 16.4.1966 Hannover

Bereits im zarten Alter von fünf Jahren steht für den kleinen Kai fest: Er wird nicht Lokomotivführer, Fußballstar oder Pilot, nein, Schauspieler lautet sein erklärter Berufswunsch. Zu diesem Zweck nimmt er bereits vor seinem Abitur 1985 privaten Schauspielunterricht bei Günter Kütemeyer und Wolfgang Pauls am Niedersächsischen Staatstheater.

Diese Ausbildung erweitert er nach Schulabschluss und Zivildienst an einer Privatschule in München. Dort steht er auch erstmalig auf der Bühne, u.a. auf der des Bayerischen Staatstheaters, bevor er 1992 sein Kinodebüt in Sönke Wortmanns Komödie KLEINE HAIE feiert. Für seine Darstellung des scheuen, prüfungsängstlichen Schauspielschüleranwärters Johannes wird der 26jährige mit dem Bayerischen Filmpreis als bester Nachwuchsschauspieler ausgezeichnet.

Nach einem Auftritt in Iain Softleys Prä-Beatles-Film BACKBEAT (1993/94) spielt Kai Wiesinger - neben Barbara Auer und Thomas Heinze - die Hauptrolle in Sherry Hormanns FRAUEN SIND WAS WUNDERBARES (1993). 1994 kommt es in DER BEWEGTE MANN zu einer erneuten Zusammenarbeit mit Sönke Wortmann, und 1995 verpflichtet ihn Claus-Michael Rohne für seine Komödie DER LEIHMANN. Auch Sherry Hormann hat noch weitere Pläne mit dem Wahl-Hamburger: In ihrem neuen Film soll er einen Menschenfresser spielen.

con

 wiesinger