zur Startseite

 

Spuren des Kolonialismus in Hannover » Personen » Alfred von Waldersee

Alfred von Waldersee

von Felix Schürmann

  • 1832 In Potsdam geboren

  • 1866 Als Adjutant nimmt er im Hauptquartier der Preußen am Deutsch-Österreichischen Krieg teil und kommt im Anschluss als Mitglied im Stab des Generalgouverneurs nach Hannover

  • 1870/71 Im Deutsch-Französischen Krieg steigt er zum Generalstabschef der Armee des Großherzogs von Mecklenburg auf und wird nach dem Krieg Chef des in Hannover stationierten 10. Armeekorps

  • 1882 Waldersee wird Stellvertretender Generalstabschef und fordert mehrfach Präventivkriege gegen Frankreich und Russland

  • 1888 Kaiser Wilhelm II. ernennt ihn zum Generalstabschef

  • 1889 Beteiligung am Sturz Bismarcks

  • 1900/01 Mittlerweile Generalfeldmarschall, erhält von Waldersee beim Einsatz eines europäischen Expeditionskorps zur Eroberung Pekings im "Boxerkrieg" den Oberbefehl. Als die Truppen China erreichen, ist Peking bereits seit etwa vier Wochen in europäischer Hand; dennoch führen sie unter Waldersees Führung einen knapp einjährigen und äußerst brutalen Rachefeldzug durch China, wobei es zu zahllosen Hinrichtungen und Plünderungen kommt
  • 27.04.1900 Waldersee wird Ehrenbürger der Stadt Hannover

  • 05.03.1904 Waldersee stirbt in Hannover

Literatur/Links
Literatur / Links

  © 2004 Universität Hannover - Historisches Seminar

http://www.koloniale-spuren.de